Nachrichten-Archiv

14. Mai 2010 - A 4 in Sachsen
Offizieller Banddurchschnitt Feierliche Verkehrsfreigabe des letzten Abschnitts Am Freitag, den 14. Mai 2010, wurde der knapp 12 km lange Abschnitt zwischen der Anschluss­stel­le Limbach-Oberfrohna und der Anschlussstelle Hohenstein-Ernstthal auf der A 4 feierlich dem Ver­kehr übergeben. Die Bundesautobahn A 4 von Eisenach nach Görlitz ist eine verkehrlich und wirtschaftlich bedeutende Ost-West-Achse im europäischen Fernverkehr und dient der Verbindung der mitteldeutschen Re­gi­o­nen mit den alten Bundesländern. 1990 bestand die A 4 aus vier Fahrstreifen ohne Standstreifen, was dem rasant gewachsenen Verkehrs­auf­kom­men nach der Wende nicht mehr gerecht wurde. Als Teil des VDE Nr. 15 wurde die A 4 durchgängig sechsstreifig mit Standstreifen verbreitert. Gleich­zei­tig wurde das Netz der Anschlussstellen und Parkplätze entsprechend den veränderten Anforderungen und geltenden Richtlinien ausgebaut. Damit wird auch den gestiegenen Anforderungen ...
zurück  Erste ... 17 ... 32 ... 40  41  42