Nachrichten-Archiv

28. Januar 2013 - L 3351: 1. Spatenstich für die Ortsumgehung Karben

Hessens Verkehrsminister Florian Rentsch hat gemeinsam mit dem stellvertretenden Ministerpräsident und Justizminister, Jörg-Uwe Hahn, dem Landrat des Wetteraukreises, Joachim Arnold und dem Bürgermeister der Stadt Karben, Guido Rahn, am Montag den 1. Spatenstich für den Neubau der Ortsumgehung Karben/Groß-Karben vorgenommen.

"Der Verkehr in der Karbener Ortsdurchfahrt wird sich um bis zu 70 Prozent reduzieren und somit auch die Lärmbelastung für die Anwohner“, so Rentsch. „Auch die Sicherheit in der verwinkelten Ortsdurchfahrt mit vielen Engstellen wird deutlich gesteigert."

18. Dezember 2012 - B 173 — Verlegung in Flöha: Feierliche Verkehrsfreigabe

Am Montag, den 17. Dezember haben der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung Jan Mücke und der Sächsische Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr Sven Morlok den ersten Bauabschnitt der neuen B 173 in Flöha feierlich für den Verkehr freigegeben.

„Mit der Fertigstellung des ersten Abschnittes der Verlegung in Flöha im Zuge der B 173 wird bereits ein Teil der Last von den hier in der Großen Kreisstadt Flöha lebenden Bürgerinnen und Bürgern genommen. Die Lebensqualität wird sich jetzt schon verbessern“, so Mücke.

19. November 2012 - B 96n auf Rügen: 1. Teilabschnitt zwischen Altefähr und Scharpitz fertig

Rainer Bomba, Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium, und Mecklenburg-Vorpommerns Infrastrukturminister Volker Schlotmann haben am Montag, den 19. November den ersten Teilabschnitt der B 96n auf Rügen zwischen Altefähr und Scharpitz für den Verkehr freigegeben. „Jetzt kann Deutschlands größte Insel aufatmen: Staus im Knotenpunkt Altefähr gehören ab heute der Vergangenheit an“, sagte der Staatssekretär, der kurzfristig Bundes-Verkehrsminister Dr. Peter Ramsauer vertrat. Mit dem ersten Teilstück zusammen wurde auch ein neuer Radweg freigegeben.

16. November 2012 - A 66: 1. Spatenstich zum Bau der Rastanlagen Weinberg und Hundsrücker Berg bei Steinau
Mit dem feierlichen 1. Spatenstich an der südlichen Anlage (Hundsrücker Berg) gab Rainer Bomba, Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium, zusammen mit dem hessischen Verkehrsminister Florian Rentsch am Freitag, den 16. November den offiziellen Startschuss zum Bau der beiden unbewirtschafteten Rastanlagen an der A 66 bei Steinau a. d. Straße. „Wir investieren rechtzeitig in die Rastanlagen der A 66, so dass noch vor dem endgültigen Ausbau dieser Strecke ein ausreichendes Parkangebot vorhanden ist. Die Rastanlagen bei Steinau sind dabei ein wichtiger Baustein unseres Ausbauprogramms", so Bomba.
zurück  Erste ... 7 ... 22 ... 30  31  32  33  34 ... Letzte  weiter