Kapazitätserweiterung: Zweigstelle Düsseldorf zieht um

Am 13. Dezember bezieht die DEGES-Zweigstelle Düsseldorf neue Räumlichkeiten im RWI-Hochhaus in der Völklinger Straße 4. Mit dem Umzug in größere Büroräume erweitert die Projektmanagementgesellschaft ihre Kapazitäten in Nordrhein-Westfalen.

Die bisherigen Ansprechpartner in der Zweigstelle Düsseldorf bleiben erhalten. Allerdings ist die Zweigstelle künftig unter neuen Kontaktdaten erreichbar.

Als wichtiger Partner des Landes Nordrhein-Westfalen ist die DEGES mit der Umsetzung bedeutender Infrastrukturprojekte betraut. Dazu gehören beispielsweise der Westabschnitt des Lückenschlusses zwischen dem Autobahnkreuz Ratingen-Ost und der Anschlussstelle Heiligenhaus im Zuge der A 44, der Ersatzneubau der Rheinbrücke Duisburg-Neuenkamp im Zuge der A 40 sowie drei Brücken-Ersatzneubauten entlang der A 1. Das bevölkerungsreichste Bundesland ist seit Mai 2014 Gesellschafter der DEGES.