A 7: Anwohner besichtigen Schnelsentunnel in Hamburg

Rund 300 Anwohnerinnen und Anwohner nutzten am Samstag, 26. Mai, die Gelegenheit, die erste Röhre des Schnelsentunnels vor der Eröffnung zu besichtigen. Eingeladen hatte die Via Solutions Nord, die als ÖPP-Auftragnehmer der DEGES die A 7 auf insgesamt 65 km Länge in Hamburg und Schleswig-Holstein ausbaut.

Vertreter der VSN, der Hamburger Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation (BWVI), der DEGES und der Baufirmen führten die Anwohner in Gruppen in die rund 550 m lange Tunnelröhre. Besonders beeindruckt zeigten sich die Besucher von der technischen Ausstattung des Tunnels, die vor allem der Sicherheit dient und intensiv getestet wird.

Im Juni soll die erste Röhre in Betrieb gehen und den Verkehr in beide Fahrtrichtungen aufnehmen, damit auf der anderen Fahrbahnseite die zweite Tunnelröhre errichtet werden kann. 2019 wird der Tunnel beidseitig fertiggestellt und anschließend begrünt. Die Vorfreude darauf wurde bei den Besuchern deutlich, die jetzt noch mit dem Lärm der Baustelle leben müssen, dann aber am meisten vom neuen „Deckel“ profitieren.

Mehr zu den drei neuen Lärmschutztunneln in Hamburg erfahren Sie auf den Internetseiten der BWVI: http://www.hamburg.de/fernstrassen/a7-deckel/