A 114: Entlastung ab 15. November

Voraussichtlich ab 15. November kann der Verkehr auf der A 114 zwischen der Anschlussstelle Schönerlinder Straße und dem Autobahndreieck Pankow stadtauswärts wieder zweispurig rollen. Damit soll vor allem der stadtauswärts fahrende Verkehr inklusive des Schienenersatzverkehrs der S-Bahn Berlin  für die Linien S 2 und S 8 beschleunigt werden. Stadteinwärts wird der Verkehr zunächst auf einer Spur geführt.

Zwischen der Anschlussstelle Schönerlinder Straße und dem Autobahndreieck Pankow werden seit Mitte Oktober in Vorbereitung eines Brückenneubaus die stadteinwärts führenden Fahrspuren mit einer zusätzlichen Asphaltschicht versehen. Deshalb steht zurzeit für beide Fahrtrichtungen jeweils nur ein Fahrstreifen (statt zwei) zur Verfügung.

Seite heute ist die S-Bahn-Linie S 8 zwischen Pankow und Birkenwerder wegen dringender Bauarbeiten gesperrt. Die Baustelle auf der A 114 hat Auswirkungen auf die stadtauswärts fahrenden Express-Busse des Schienenersatzverkehrs, obwohl diese die A 114 an der Ausfahrt Schönerlinder Straße verlassen (Rückstau vor der Baustelle). Dies ist zunächst aufgrund der Dringlichkeit der Arbeiten leider nicht zu ändern. Durch die Freigabe der stadtauswärts führenden Fahrstreifen ist ab voraussichtlich 15. November aber Entspannung in Sicht.

Die vollständige Pressemitteilung der DEGES finden sie hier.

Hier finden Sie alle Informationen zu den Projekten der DEGES in Berlin.